AKTUELLES VON IHREN IQ-FACHHÄNDLERN

Wäschepflege

Umweltfreundlich waschen mit der Kraft der Sonne

Selbst erzeugten Sonnenstrom zu nutzen, entlastet nicht nur die Umwelt, sondern ist auch die rentabelste Methode, um die Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach zu betreiben. Damit dieser nachhaltige Sonnenstrom im Haushalt auch optimal genutzt werden kann, bedarf es jedoch besonders innovativer Haushaltsgeräte.

Der Hausgerätespezialist Siemens stattet seine Waschmaschinen, Wäschetrockner und Geschirrspüler daher mit EEBus-Standard und Home-Connect-Funktion aus. Damit lassen sie sich in ein intelligentes Energiemanagement einbinden und zentral steuern. Die zentrale Steuereinheit im smarten Heim erkennt durch die Auswertung der Wettervorhersage und individuelle Anpassungen an die lokalen Gegebenheiten die voraussichtliche Sonneneinstrahlung für einige Stunden im Voraus. Sie weiß daher nicht nur, wo Photovoltaik-Energie benötigt wird, sondern auch, wann sie zur Verfügung steht. Auf Basis dieser Daten entsteht für die verbundenen Haushaltsgeräte ein Betriebsplan, sodass die Geräte so weit wie möglich mit kostengünstiger Sonnenenergie betrieben werden.

Wenn Sie zum Beispiel ihre Siemens-Waschmaschine nutzen, erfahren Sie, dass die Wäsche nachmittags um 18 Uhr fertig sein und überwiegend mit Sonnenstrom gewaschen wird. Interessant ist vor allem der „Flexible Start“: Sie legen den spätesten Zeitpunkt für den fertigen Waschvorgang fest und übergeben dem Energiemanager die Kontrolle. Dieser legt dann über seine Energieplanung fest, wann der die Waschmaschine startet. So sorgt er dafür, dass die lokal erzeugte, günstige Solarenergie zu einem möglichst hohen Anteil durch Ihre Waschmaschine verbraucht wird. Ihr Stromeigenverbrauch steigt, gleichzeitig sinken Ihre Energiekosten. Die Leistung, die nicht ins Netz eingespeist wird, entlastet gleichzeitig die Verteilnetze. Trotzdem genießen Sie bei Ihrer Hausarbeit alle Freiheiten: Lässt die Sonne einmal auf sich warten, können Sie auch den „Sofortstart“ aktivieren und die Wäsche wie gewohnt mit Strom aus dem Netz waschen.

Als zentrale Steuerungseinheit des smarten Heims passt der Sunny Home Manager der SMA Technology AG die Betriebszeiten der Siemens Haushaltsgeräte so an, dass sie größtmöglich mit eigenem Sonnenstrom betrieben werden.

Falls Sie eine Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Dach haben, sollten Sie sich beim nächsten Kauf einer Waschmaschine, eines Wäschetrockners oder eines Geschirrspülers nach den Siemens-Modellen mit Home-Connect-Funktion erkundigen. Am besten bei Ihrem IQ-Fachhändler. Denn dieser liefert Ihnen das passende Gerät nicht nur nach Hause, sondern vernetzt es auch mit dem Energiemanagement und weist Sie in die Bedienung ein.

Zurück

Empfohlene Artikel

  • Kaffeegenuss

    So entfalten Sie das perfekte Espresso-Aroma

  • Wäschepflege

    FragranceDos: So genießen Sie immer duftende Wäsche

  • Wäschepflege

    Intelligent waschen: Sensoren machen’s möglich!

  • Wäschepflege

    ProSteam: Auffrischen statt waschen

  • Haushaltsgeräte

    Backen und braten wie die Profis

  • Trends

    Elektrogeräte werden immer kürzer genutzt. Doch es gibt Ausnahmen.

  • Raumklima

    Cool bleiben auch bei Sommerhitze

  • Empfangsgeräte

    Brillante Bilder statt Farbschlieren: Holen Sie das Optimum aus DVB-T2-HD

  • Smart-TVs

    Heimkino auf Hollywood-Niveau: die neuen OLED-TVs

  • Smart-TVs

    So macht Fernsehen ganz einfach Spaß!

  • Audio & Hifi

    Die Musikzentrale für Fernseher, Streaming & Co.

  • Smart-TVs

    Fine Arts OLED: Ausgezeichnet in jeder Hinsicht

  • Küchenhelfer

    Schöner frühstücken: Geräte im Bauhaus-Stil

Pfeil nach rechts
Pfeil nach links