Haarpflege

Perfekt gestylt im Handumdrehen: So föhnen Sie Ihre Frisur in Form.

Wenn Sie nicht gerade ein Fan des radikalen Stoppelschnitts sind, werden Sie die Dienste eines leistungsfähigen Föhns zu schätzen wissen. Denn ein gutes Gerät, verbunden mit etwas Geschick und dem passenden Zubehör, kann beim Haarstyling wahre Wunder wirken. Was moderne Föhne können und worauf Sie bei der Gerätewahl achten sollten, erfahren Sie hier.

Seit über hundert Jahren gibt es den Föhn, in den Anfangszeiten auch als „Heißluftdusche“ bezeichnet. Das Funktionsprinzip hat sich seither nicht wesentlich verändert, allerdings haben moderne Föhne viel mehr zu bieten als heiße Luft: angefangen bei einer feinstufigen Dosierung von Luftstrom und Temperatur über Zusatzfunktionen wie der Ionentechnologie bis hin zu einer vielfältigen Auswahl von Aufsätzen für jeden Haartyp.

Leistung und Gebläse

Wenn Sie nicht gerade ein Miniaturgerät fürs Reisegepäck suchen, sollten Sie auf eine ausreichende Leistung von Heizung und Gebläse achten. Um die 2.000 Watt dürfen es schon sein, um eine zügige Trocknung zu ermöglichen. Damit Sie die Wärme und Luft gut dosieren können, sollte das Gerät Ihrer Wahl zudem mindestens zwei Gebläse- und zwei Warmstufen bieten. Manche Föhne haben zusätzlich eine „Turbotaste“ für den Fall, dass vor der Haustür schon das Taxi wartet.

Warm- und Kaltluft

Außer der Heißluftbehandlung benötigt Ihre Frisur auch eine Nachkühlung. Profis wissen: Zuerst werden die Haare mit dem warmen Luftstrahl in Form gebracht, danach durch kaltes Nachföhnen fixiert. So bleibt Ihr Styling länger stabil, außerdem kühlen Sie die erhitzte Kopfhaut wieder auf Normaltemperatur herab. Für einen wirklich „coolen“ Look sollte Ihr neuer Föhn daher unbedingt eine Kaltstufe besitzen.

Gleichstrom- oder Wechselstrom

Wie häufig verwenden Sie Ihren Föhn? Wenn Sie zu den Power-Föhner(inne)n gehören, kann auch die Art des Motors ein Kriterium für die Gerätewahl sein. In den meisten Geräten ist ein Gleichstrom-Motor (DC-Motor) eingebaut, der für die übliche private Anwendung (5 bis 15 Minuten täglich) konzipiert ist. Auf Dauerbetrieb ausgelegt und deshalb von Profis und Vielföhnern bevorzugt sind Geräte mit Wechselstrom-Motor (AC-Motor). Die Frage Gleich- oder Wechselstrom bezieht sich übrigens nur auf den Motortyp, nicht auf den Anschluss – selbstverständlich werden alle Föhne an übliche 230-Volt-Wechselstrom-Steckdosen angeschlossen.

Ionentechnologie

Ein lästiger Nebeneffekt der Trocknung ist die elektrostatische Aufladung der Haare. Oft genügt es, sie einmal durchzukämmen oder einen Wollpullover über den Kopf zu ziehen, und die Haare stehen sprichwörtlich zu Berge. Um diesen Effekt zu mindern, sind viele Föhne heute mit einer Antistatikfunktion – der sogenannten Ionentechnologie – ausgerüstet. Wie Tests zeigen, funktioniert diese je nach Modell mehr oder weniger überzeugend. Am besten fragen Sie in Ihrem IQ-Fachgeschäft um Rat – dort können Sie ein entsprechendes Modell auch gleich selbst testen (Wollpullover nicht vergessen!). Neben der antistatischen Funktion soll die Ionentechnologie auch die Trocknung beschleunigen und für glattere, seidig glänzende Haare sorgen. Empfohlen wird sie daher nicht zuletzt für Menschen mit kräftigem, längerem Haar. Bei glattem, dünnem Haar kann die Ionentechnologie eher kontraproduktiv sein, da die Haare nach dem Föhnen zu sehr anliegen. Diese Effekte ließen sich in Tests allerdings nicht eindeutig bestätigen.

Zubehör und Produktvarianten

Bei vielen Föhnen werden eine Stylingdüse und ein Diffusoraufsatz mitgeliefert. Mit ersterer können Sie den Luftstrom gezielt auf bestimmte Stellen richten, letzterer ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung der Luft und eine schonende Trocknung. Die Anwendung des Diffusors ist insbesondere bei lockigen Haaren ratsam, um mehr Volumen und Elastizität zu erzielen. Die Finger des Diffusors werden direkt auf die Kopfhaut aufgesetzt und der Föhn in kreisenden Bewegungen geführt, sodass die Luft sanft von allen Seiten in die Haare eingebracht wird. Als spezielle Föhn-Bauformen werden außerdem Trockenhauben sowie rotierende Warmluftbürsten angeboten. Im Vergleich zu klassischen Föhnen haben diese eine geringere Leistung, werden jedoch ebenfalls mit mehreren Temperatur- und Geschwindigkeitsstufen sowie mit Ionentechnologie angeboten.

Föhn mit aufgesetzter Stylingdüse. Diese kann gegen den mitgelieferten Diffusoraufsatz für welliges und lockiges Haar getauscht werden. Spezielle Föhn-Bauformen sind die Trockenhaube und die rotierende Warmluftbürste.

Ergonomie und Verarbeitung

Ihren Föhn haben Sie sehr oft, vielleicht sogar täglich im Einsatz. Sehr wichtig ist daher eine ergonomische Form und ein erträgliches Gewicht: Der Föhn muss gut in der Hand liegen, damit Sie auch bei längeren Trocknungszeiten über Kopf keinen Muskelkater bekommen. Um ausreichend Bewegungsspielraum zu haben, sollten Sie ferner auf eine ausreichende Länge des Stromkabels (Empfehlung: mindestens 2 m, besser 2,50 m) achten. Und noch ein Tipp (nicht nur) für Linkshänder: Prüfen Sie bei der Geräteauswahl, ob die Bedientasten für Sie ohne Umgreifen gut erreichbar sind.

Wenn Sie Ihr Wunschgerät gefunden haben, sollten Sie abschließend noch einen Blick auf die Verarbeitungsqualität werfen. Sind die Teile des Kunststoffgehäuses nahtlos zusammengefügt, klappert nichts und lassen sich die Schalter leicht betätigen? Ist das Geräusch des Gebläses angenehm gedämpft oder erinnert es eher an ein neben Ihnen startendes Flugzeug? Billigheimer lassen sich anhand dieser Kriterien oft schon von hochwertigen Markenprodukten unterscheiden. Geht es dagegen um die „inneren Werte“, fragen Sie am besten den IQ-Fachhändler Ihres Vertrauens: Er berät Sie kompetent und weiß aus Erfahrung, welches Föhnmodell Ihnen auch langfristig Freude bereiten wird.

EMPFOHLENE ARTIKEL

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für die Funktion dieser Website.
In dieser Übersicht erhalten Sie weitere Informationen zu den verwendeten Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt