Kühl- und Gefriergeräte

Nie mehr Abtauen: LowFrost und NoFrost

Wenn das Gefriergerät vereist, ist das gleich doppelt ärgerlich: Nicht nur, weil sich mit jedem Zentimeter des Eispanzers der Stromverbrauch erhöht, sondern vor allem, weil das Umladen, Abtauen und Neubefüllen mühsam und zeitraubend ist. Doch mittlerweile gibt es eine Lösung: Mit LowFrost und NoFrost können Sie die Vereisung Ihres Kühlgerätes deutlich verringern. Damit Abtauen endlich der Vergangenheit angehört.

NoFrost

NoFrost ist eine Technik, die die Luftfeuchtigkeit im Gefrierschrank reduziert und damit die Eisbildung im Gefrierraum verhindert. Für die Vereisung des Gefrierraums und die Reifbildung auf dem Gefriergut ist die warme Luft verantwortlich, die mit jedem Öffnen der Tür hineingelangt. Diese warme Luft enthält viel Feuchtigkeit, die sich beim Abkühlen als Eis und Reif auf dem Gefriergut und am Verdampfer an der Rückseite des Innenraums niederschlägt. Das hat nicht nur den Nachteil, dass der Gefrierraum regelmäßig abgetaut werden muss. Je dicker die Eisschicht an den Innenwänden, desto höher wird auch der Stromverbrauch des Gerätes.

Bei NoFrost-Geräten befinden sich die Kühllamellen in einem vom Gefrierraum getrennten Bereich. Ein Lüfter bläst kalte Luft in den Gefrierraum und leitet sie wieder zurück zum Verdampfer. So wird dem Gefrierraum kontinuierlich Feuchtigkeit entzogen, die sich dann als Reif an den außerhalb des Gefrierraums befindlichen Kühllamellen niederschlägt. Durch regelmäßiges Erwärmen dieser Lamellen schmilzt diese Bereifung und läuft als Tauflüssigkeit aus dem Gerät in einen Verdunstungsbehälter. Während dieses Vorgangs bleibt der Lüfter ausgeschaltet, sodass der Gefrierraum weiterhin gekühlt bleibt.

Da diese Technik etwas mehr Platz benötigt als die herkömmliche Kältetechnik, ist der Innenraum von NoFrost-Modellen bei gleichen Außenmaßen etwas kleiner bei einem Standard-Gefriergerät. Das Manko des höheren Stromverbrauchs, das NoFrost-Geräte anfangs noch hatten, haben die Hersteller mittlerweile behoben. NoFrost-Geräte brauchen heute kaum mehr Strom als ein Standard-Gefriergerät. Schließlich kühlen sie, da sie nicht vereisen, durchgängig mit der besten Energieeffizienz, und die Energieverschwendung beim Abtauen fällt ebenfalls weg.

Bei NoFrost-Gefriergeräten wird die Luft außerhalb des Gefrierraums abgekühlt. Dadurch konzentriert sich die Eisbildung am Kältekreislauf, und der Gefrierraum selbst bleibt eisfrei. Der Kältekreislauf wird in regelmäßigen Abständen abgetaut.

LowFrost

Bei der LowFrost-Technik ist die Eis- und Reifbildung im Geräteinneren um immerhin 80 % reduziert. Zwar besitzen diese etwas günstigeren Geräte keinen Lüfter, da jedoch der Verdampfer außerhalb des Gefrierraum platziert ist, kann dieser nicht bereifen. Die LowFrost-Gefriergeräte müssen zwar noch abgetaut werden, aber deutlich seltener.

Gut beraten beim Gefriergerätekauf

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche der beiden Technologien für Sie die richtige ist, dann fragen Sie am besten Ihren IQ-Fachhändler. Er kennt die entsprechenden Modelle und kann Sie kompetent beraten.

EMPFOHLENE ARTIKEL

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für die Funktion dieser Website.
In dieser Übersicht erhalten Sie weitere Informationen zu den verwendeten Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Netzhirsch
Technischer Name _netzhirsch_cookie_opt_in
Anbieter
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz
Zweck Wird verwendet, um festzustellen, welches Cookie akzeptiert oder abgelehnt wurde.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt