AKTUELLES VON IHREN IQ-FACHHÄNDLERN

Kochen und Backen

Die neue Freiheit beim Kochen

Versteckte Griffe, gedeckte Farben, schnörkellose Fronten – minimalistische Küchen liegen im Trend. Was das Auge dennoch häufig stört, ist die Dunstabzugshaube, die genau in Kopfhöhe über dem Kochfeld oder der Kücheninsel hängt. Zum Glück ist hier Abhilfe in Sicht: Einige Küchengeräte-hersteller bieten mittlerweile Kochfelder mit integriertem Dunstabzug an.

Auch das badische Unternehmen Neff, einer der führenden Hersteller von Einbau-Hausgeräten in Europa, hat spezielle Dunstabzüge entwickelt und diese in seine 70 und 80 cm breiten Induktionskochfelder integriert. Dadurch gewinnt nicht nur der Kopf mehr Freiheit, auch die Küchenplanung wird freier und flexibler, da das Kochfeld nun nicht mehr zwingend auf eine Dunstabzugshaube angewiesen ist und beispielsweise auch in der Ecke oder unterm Fenster platziert werden kann. Denn die Kochdämpfe steigen erst gar nicht nach oben, sondern werden gleich dort, wo sie entstehen, eingesogen – direkt in den Dunstabzug in der Mitte des Kochfelds, unter dem sich die gesamte Lüftertechnik befindet. Und diese braucht weit weniger Platz, als es die Abmessungen des Kochfelds vermuten lassen: Während Sie oben auf 70 oder gar 80 cm Breite werken und wirken dürfen, genügt für die Lüftertechnik das 60-cm-Standardmaß – unabhängig davon, ob Sie sich für eine Umluft- oder Abluftlösung entscheiden.

Der Lufteinlass für den Dunstabzug ist mittig plan in das Kochfeld eingelassen. Die gesamte Technik ist unsichtbar im Unterschrank untergebracht.

Die Filtersysteme sind einfach zugänglich, sodass sich die beweglichen Teile bei Bedarf entnehmen und in der Spülmaschine reinigen lassen. Auch was die Geräuschentwicklung der Lüfter angeht, dürfen Sie sich freuen: Die Geräte arbeiten angenehm leise. Der Lufteinlass ist bündig mit dem Kochfeld, was nicht nur edel aussieht, sondern auch einfach zu reinigen ist.

 

Bei so viel Spitzentechnik im Untergrund hat Neff selbstverständlich auch nicht bei den Kochfeldern gespart: Dank der erweiterten FlexInduction kann das Kochgeschirr auf den großen, kombinierbaren Kochzonen flexibel positioniert werden. Bedient werden die Kochfelder über TouchControl und das TwistPad, mit dem sich die Temperatur durch Drehen einstellen lässt. Die Brat- und Kochsensorik sorgt zudem dafür, dass nichts anbrennt oder überkocht. Und wer’s noch smarter mag, der integriert das Kochfeld via Home Connect-App ins Heimnetzwerk und kocht von der Terrasse oder vom Sofa aus – per Tablet oder Smartphone.

Auf den beiden großen, kombinierbaren FlexZonen links und rechts des Dunstabzugs kann das Kochgeschirr flexibel positioniert werden.

Wenn auch Sie die neue Freiheit beim Kochen und Braten genießen wollen, sollten Sie sich die neuen Kochfelder mit integriertem Dunstabzug unbedingt einmal anschauen. Am besten bei Ihrem IQ-Fachhändler. Er kann Ihnen die Besonderheiten der neuen Technik verständlich erklären und baut sie Ihnen auf Wunsch auch ein – schnell, sauber und fachgerecht.

Zurück

Empfohlene Artikel

  • Smart-TVs

    Welcher Fernseher passt zu mir?

  • Bodenpflege

    Perfekte Reinheit kann so handlich sein

  • Smart-TVs

    Gut, besser, OLED: Premium-TV für Anspruchsvolle

  • Unterhaltungselektronik

    Ist die Zeit reif für OLED?

  • Haushaltsgeräte

    Backen und braten wie die Profis

  • Kühl- und Gefriergeräte

    Gesund genießen – dank BioFresh jeden Tag!

  • Kochfelder

    Kochen Sie doch, wo Sie wollen!

  • Backöfen

    Slide & Hide®: Die Backofentür, die im Ofen verschwindet

  • Smart-TVs

    Scharf, schärfer, SUHD – kristallklares Bild!

  • Bodenpflege

    Schluss mit Staub und Flusen: Der perfekte Staubsauger für Ihren Haushalt.

  • Empfangstechnik

    Aufgeräumt: UHD-Receiver und Soundbar in einem Gerät

  • Bodenpflege

    Nie mehr staubsaugen?! Worauf Sie bei Saugrobotern achten sollten.

  • Smart-TVs

    Heimkino auf Hollywood-Niveau: die neuen OLED-TVs

Pfeil nach rechts
Pfeil nach links